Print Friendly, PDF & Email

Genehmigung und Betrieb

Im Zusammenhang mit der Genehmigung und dem Betrieb kerntechnischer Anlagen umfassen unsere Dienstleistungen folgende Tätigkeiten:

    • Unterstützung im Genehmigungsverfahren
    • Führung von Betriebshandbüchern
    • Auslegung von Abschirmungen
    • Dosisabschätzung für das Personal im Sinne der
      • „Richtlinie für die physikalische Strahlenschutzkontrolle zur Ermittlung der Körperdosen“ (RiPhyKo),
      • „Richtlinie für den Strahlenschutz des Personals bei der Durchführung von Instandhaltungsarbeiten in Kernkraftwerken mit Leichtwasserreaktor“ (IWRS I) und der
      • „Richtlinie für den Strahlenschutz des Personals bei Tätigkeiten der Instandhaltung, Änderung, Entsorgung und des Abbaus in kerntechnischen Anlagen und Einrichtungen“ (IWRS II)
    • Berechnung der Aktivierung von metallischen Komponenten und Gebäudestrukturen
    • Erstellung von sicherheitstechnischen Bewertungen
    • Berechnungen der Kritikalität und des Abbrandes
    • Ausbreitungs- und Dosisberechnung gemäß § 47 Strahlenschutzverordnung von 2001 (StrlSchV (2001)) für den Normalbetrieb1
    • Störfallbewertungen gem. §§ 49/50 StrlSchV (2001)
    • Bewertung auslegungsüberschreitender Ereignisse (entsprechend „Sicherheitsüberprüfung gemäß § 19a des Atomgesetzes – Leitfaden Probabilistische Sicherheitsanalyse –“ (PSA Stufe 2 und Stufe 3))
    • Gewässerökologische Berechnung der Strahlenexposition von Flora und Fauna

 

1 Hinweis: Auf Grundlage der für 2019 erwarteten neuen Allgemeinen Verwaltungsvorschrift nach § 100 Abs. 3 Strahlenschutzverordnung von 2018 („AVV Tätigkeiten“) werden wir künftig auch Ausbreitungs- und Dosisberechnungen gemäß §§ 99, 100 und 101 Strahlenschutzverordnung von 2018 anbieten können.

Print Friendly, PDF & Email