Print Friendly, PDF & Email

Endlagerung, Bergbau und Umweltmanagement

Den Grundstein für unseren heutigen Geschäftsbereich Endlagerung, Bergbau und Umweltmanagement bildete die Beauftragung im Jahr 1990 durch das damalige Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (heute: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Nukleare Sicherheit) und den zuständigen Ministerien in Thüringen und Sachsen zur Fachberatung und Sicherheitsbegutachtung der Sanierung der Folgen des Uranbergbaus der heutigen Wismut GmbH in der ehemaligen DDR mit Brenk Systemplanung als Generalunternehmung und Führung eines internationalen Teams.

Die in rund anderthalb Jahrzehnten im Rahmen der Erstellung von gut 1.000 Gutachten, gutachterlichen Stellungnahmen und weiteren Beratungs- sowie Forschungs-Dienstleistungen für die vorgenannten Ministerien erarbeitete Expertise in den Themenbereichen Strahlenschutz, Sanierung von Bergbaustandorten, Entsorgung radioaktiver Abfälle, NORM, Langzeitsicherheitsanalysen und wasserrechtlichen Bewertungen führte in den vergangenen rund 30 Jahren zu weiteren Projekten auf nationaler und internationaler Ebene in den Bereichen Endlagerung radioaktiver Abfälle, Bergbau und NORM. Organisatorisch bündeln wir unsere Expertise heute in den drei übergeordneten Geschäftsfeldern Endlagerung, Bergbau und Umweltmanagement sowie NORM.

Weitere Informationen finden Sie unter der Rubrik Dienstleistungen oder sprechen Sie uns einfach an.

Print Friendly, PDF & Email